Über uns Chronik Schulangebot Klassen News Förderverein Termine Projekte Links
Startseite Schulangebot AGs

Schulangebot


Offene Ganztagsschule Betreuungsgruppen Arbeitsgemeinschaften Förderunterricht Flötenakrobaten Fit und gesund Zirkusakrobaten Leseprogramm "Antolin" Brückenjahr Künstlerwerkstatt Feste feiern

Kontakt Impressum Datenschutz

Arbeitsgemeinschaften


Ganztagsangebot "Abenteuer Landwirtschaft"

Dass Unterricht auch Spiel und Spaß bedeutet, erfahren die Schüler des 3. und 4. Schuljahres in den AGs, den ArbeitsGemeinschaften.

Hier gibt es die Präsentation in Originalgröße und zum Ausdrucken!






























nach oben

Ganztagsangebot "Abenteuer Landwirtschaft"

In diesem Schulhalbjahr findet an der Georgschule in Haren erstmalig die Landwirtschafts- AG statt. Die vom Landvolk Emsland 2015 initiierte und organisierte Arbeitsgemeinschaft bietet derzeit 13 Schülerinnen und Schülern jede Menge Wissenswertes rund um das Thema Landwirtschaft. Das Konzept sieht beispielsweise zu den Themen Schwein, Kuh, Getreide, Huhn u.a. je eine Stunde Theorie in der Schule, eine Stunde Kochen und einen Betriebsbesuch vor. Das besondere "Abenteuer" ist für viele Kinder der Besuch auf einem der Bauernhöfe, wie z.B. bei Landwirtsfamilie Heinz Mäsker in Husberg. Hier war neben den Kälbern und Milchkühen auch die Milchzapfsäule eine Attraktion. Frisch vom Hof wurde die Milch probiert. Ebenso spannend war der Betriebsbesuch bei Ute und Werner Büter. Alles vom Huhn bis hin zum Bio-Ei konnte hier erfragt und erlebt werden. Welche Bedürfnisse ein Huhn hat, damit es Eier legt, wurde deutlich. So haben die Kinder beispielsweise das Futter der Hühner genauer betrachtet und dessen Vielfalt untersucht.

Für Hermann Koop, der die Kinder als pädagogischer Mitarbeiter im Bereich der Ganztagsschule der Georgschule Haren in dieser AG begleitet, ist es wichtig, den Kindern der 3. und 4. Klassen den Weg vom Anbau über die Weiterverarbeitung bis hin zum Lebensmittel nahe zu bringen. Nur so kann ein Verständnis für Ernährung und Gesundheit hergestellt werden. Der eigene Anbau von Getreide, Kartoffeln oder Mais stellte sich als Herausforderung für die Kinder da, man sieht wie viel Zeit und Pflege notwendig ist. Lobenswert ist auch die Beteiligung der Eltern, die die Kinder in einer Fahrinitiative zu den Betriebsbesuchen fahren.

Spannend mit Bildern, Geschichten und Filmen ist der theoretische Teil gestaltet. Hier wird den Kindern u.a. von Claudia Hagen-Brüning und Werner Büter auf abwechslungsreiche Weise Wissen vermittelt.

Mindestens genauso viel Spaß macht es den Kindern zusammen mit Ute Büter, Heike Meutstege und Andrea Santen zu kochen oder zu backen. So standen Kartoffelpfannkuchen, Milchshake, Pudding und Hühnersuppe auf dem Speiseplan. Auch Brötchen wurden gebacken und probiert.

Kreativ konnten sich die Kinder beim Kartoffeldruck ausprobieren oder auch selbst unter dem Mikroskop den Stärkegehalt der Kartoffeln messen. Rundum ein gelungenes Projekt.











nach oben